Drucken

23. Januar 2014

Regierungen beider Basel einigen sich über Kosten zum Vorprojekt „Herzstück Regio-S-Bahn“

Die Handelskammer beider Basel nimmt erfreut zur Kenntnis, dass die Regierungen von Basel-Stadt und Baselland sich über die Kostenteilung der rund 30 Millionen Franken für das Vorprojekt „Herzstück Regio-S- Bahn“ bereits einigen konnten.

 

Die Handelskammer beider Basel nimmt erfreut zur Kenntnis, dass die Regierungen von Basel-Stadt und Baselland sich über die Kostenteilung der rund 30 Millionen Franken für das Vorprojekt „Herzstück Regio-S- Bahn“ von zwei Dritteln (BS) zu einem Drittel (BL) bereits einigen konnten. Das Bau- und Verkehrsdepartement Basel-Stadt sowie die Bau- und Umweltschutzdirektion Basel-Landschaft werden nun bis Mitte des Jahres eine Kreditvorlage über die 30 Mio. CHF an die beiden Parlamente ausarbeiten, so dass das Vorprojekt rasch auf den Weg gebracht werden kann.

 

Die Handelskammer erachtet diesen Schritt als essenzielle Grundlage, auf der sich dann die Region eine eigene Meinung zum Projekt bilden kann. Mit der Lancierung des Vorprojekts steht dem Prozess dieser wichtigen Meinungsbildung  nun nichts mehr im Weg. Wichtig ist weiterhin ein klar strukturiertes und gemeinsames Vorgehen, um dem Projekt eine reelle Chance zu geben und den Willen der Region zu einem solchen Projekt in Bern platzieren zu können.

 

Download

MM BSBL Herzstück Vorprojekt.pdf

Martin Dätwyler
Direktor a.i.
m.daetwyler@hkbb.ch
T +41 61 270 60 81

Artikel teilen

per E-Mail weiterleiten

Das könnte Sie auch interessieren