Bildung

 

 "Die Berufsbildung ist als Schmiede für den naturwissenschaftlichen
und technischen Berufsnachwuchs von grösster Bedeutung."

Karin Vallone, Bereichsleiterin Bildung

 

Ausbildung und berufliche Weiterbildung sind ein wesentlicher Standortfaktor für eine erfolgreiche Wirtschaftsregion und deshalb auch ein zentrales Dossier der Handelskammer beider Basel. Die Kammer ist speziell dort aktiv, wo sie die nötigen Impulse für die Fachkräfteentwicklung in unserer Region unterstützen, respektive geben kann.

 


 

23.03.2017

Naturwissenschaftliche Fächer stärken

 

Die Handelskammer beider Basel fordert, dass in der Stundentafel Sekundarschule je eine Lektion mehr für die Fächer MINT und Deutsch berücksichtigt werden, analog zu der bikantonal harmonisierten Stundentafel aus dem Jahr 2012. Das Lektionendeputat ist dafür von der Regierung anzuheben. Weiterlesen...

22.03.2017

Schule und Wirtschaft vernetzen

 

Für die fünfte Ausgabe von «Schule@Wirtschaft» der Handelskammer beider Basel öffnete die Logistikfirma Fiege Logistik (Schweiz) AG in Münchenstein ihre Tore. Das Logistikunternehmen bot interessierten Lehrpersonen und Schulleitern die Möglichkeit, sich umfassend über das breite Ausbildungsangebot im Logistikbereich zu informieren. Weiterlesen...

10.03.2017

Fördermassnahmen an Privatschulen

 

Die Handelskammer beider Basel begrüsst die nützliche Koexistenz von Privatschulen und öffentlichem Bildungswesen. Weiterlesen...

10.03.2017

Leistungschecks im Bildungsraum Nordwestschweiz

 

Die Handelskammer beider Basel hat die Anstrengungen der Kantone AG, BS, BL und SO unter der Bezeichnung „Bildungsraum Nordwestschweiz“ unterstützt. Insbesondere die Einführung der einheitlichen Schulchecks wird als Errungenschaft aus dieser Zusammenarbeit seitens Wirtschaft begrüsst. Weiterlesen...

08.03.2017

Neuer Rekord bei Patentanmeldungen

 

Kein Land meldet beim Europäischen Patentamt pro Einwohner so viele Patente an wie die Schweiz. Basel trägt als Innovationsstandort einen grossen Teil dazu bei. Die Handelskammer beider Basel setzt sich mit ihrem Engagement unter anderem für die Life Sciences stark dafür ein, dass Basel auch in Zukunft ein wichtiger Standort für Innovation bleibt. Weiterlesen...

01.03.2017

Bildung stärken

 

Karin Vallone leitet ab dem 1. März den Bereich «Bildung» der Handelskammer beider Basel, der neu als eigenständiger Bereich geführt wird. Damit stärkt die Handelskammer ihr Engagement in diesem zentralen Dossier. Weiterlesen...

22.02.2017

Biologie und Chemie an erster Stelle

 

MINT-Fächer stehen hoch im Kurs bei den angehenden Gymnasiasten. Die Handelskammer beider Basel freut dies sehr, zielt sie doch mit ihrer Erlebnisschau tunBasel und der Unterstützung des Lehrplans 21 genau darauf ab. Weiterlesen...

07.02.2017

Baselbieter Bildungsrat erfährt Rückhalt aus der Wirtschaft

 

Die Handelskammer beider Basel macht sich für den Bildungsrat stark. Denn das Bildungswesen im Kanton Basel-Landschaft braucht für die nächsten Jahre Sicherheit, Konstanz und Kontinuität. Die Abschaffung des Bildungsrates würde genau das Gegenteil bewirken. Weiterlesen...

01.02.2017

Änderung des Bildungsgesetz Baselland: Abschaffung des Bildungsrates

 

Die Handelskammer beider Basel lehnt den Umsetzungsvorschlag des Regierungsrates ab. Mit einem Beirat, welcher keinerlei Beschlusskompetenzen hat, wird ein zahnloses Gremium geschaffen, welches zu einer Verpolitisierung des Bildungssystems führt. Weiterlesen...

20.01.2017

Basler Forscher mit renommierten Preisen ausgezeichnet

 

Wichtige Preise gingen kürzlich an Basler Forscher. Sie zeigen, dass Basel ein wichtiger Standort für Forschung und Innovation ist. Die Handelskammer beider Basel setzt sich seit Jahren dafür ein. Weiterlesen...

10.01.2017

(Höchste) Zeit für eine moderne Schule

 

Mittlerweile zeigten vier Kantone den Lehrplan 21-Kritikern die rote Karte. Doch anstatt den Volkswillen endgültig zu akzeptieren, werden munter weitere Initiativen lanciert. Leidtragende sind Schülerinnen und Schüler. Weiterlesen...

12.12.2016

Austauschplattform Absolventenmesse Basel

 

Rund 1‘300 Studierende aus der Region und über 50 Unternehmen trafen sich kürzlich an der Absolventenmesse in Basel. Nachhaltige Kontakte für den Berufseinstieg knüpfen sowie die aktuellen Herausforderungen der Wirtschaft kennen lernen – das stand für die Studierenden im Vordergrund. Die Handelskammer beider Basel unterstützt diese erfolgreiche Austauschplattform als Patronatsgeberin. Weiterlesen...

01.12.2016

Änderung des Bildungsgesetzes Baselland betreffend weitere Optimierungsmassnahmen im Rahmen der Finanzstrategie

 

Die Handelskammer beider Basel unterstützt die Optimierungsmassnahmen des Kantons Basel-Landschaft auf Sekundarstufe I und II. Sie befürwortet die Heraufsetzung der Klassengrössen sowie die schulstandortübergreifende Klassenbildung. Weiterlesen...

04.10.2016

Änderung des Bundesgesetzes über die Landessprachen und die Verständigung zwischen den Sprachgemeinschaften

 

Die Handelskammer beider Basel steht für ein harmonisiertes Bildungssystem in der Schweiz ein. Sie hält dafür auch einen möglichen Eingriff seitens Bund in die Kantonskompetenzen für gerechtfertigt. Weiterlesen...

28.09.2016

tunBasel: frischer Wind und neuer Auftritt

 

Startschuss für die tunBasel 2017: Vom 12. bis 21. Mai 2017 wird die Erlebnisschau zu Natur und Technik zum vierten Mal an der muba ausgetragen. Unter www.tunbasel.ch gibt es einen ersten Einblick, was die tunBasel im nächsten Frühling Kindern und Jugendlichen bietet. Weiterlesen...

28.09.2016

Investition in Bildung, Forschung und Innovation

 

Die Handelskammer beider Basel ist erfreut über den Ausgang der Verhandlungen über die BFI-Botschaft 2017-2020 und die Aufstockung der Gelder für Bildung, Forschung und Innovation um 395 Millionen Franken. Sie hat sich gemeinsam mit regionalen Parlamentariern erfolgreich für die BFI-Botschaft eingesetzt. Weiterlesen...

26.09.2016

Harmos: wichtiges und wuchtiges Signal aus der Ostschweiz

 

In St. Gallen wurde die erste Initiative zum Austritt aus Harmos in aller Deutlichkeit abgelehnt. Mehr als zwei Drittel des Stimmvolkes steht hinter Harmos! Die Handelskammer beider Basel begrüsst dieses deutliche Signal für eine nationale Bildungsharmonisierung. Weiterlesen...

03.06.2016

BFI-Botschaft 2017-2020 im Nationalrat

 

Botschaft zur Förderung von Bildung, Forschung und Innovation in den Jahren 2017-2020 (BFI-Botschaft) vom 24. Februar 2016, Geschäftsnummer 16.025 Weiterlesen...

10.05.2016

Handelskammer sagt YES zur Wirtschaft in der Schule

 

Die Handelskammer übernimmt für das Schuljahr 2016/17 ein Patronat bei Young Enterprise Switzerland (YES) und unterstützt damit ein Miniunternehmen an einer Wirtschaftsmittelschule (WMS) in der Region. Weiterlesen...

10.05.2016

Baselland darf sich nicht ins Bildungs-Abseits stellen

 

Am 5. Juni wird das Baselbieter Stimmvolk über einige wegweisende Vorlagen aus dem Bildungsbereich abstimmen. Die Handelskammer beider Basel setzt sich ein für den Lehrplan 21, für Sammelfächer und für eine starke Universität Basel. Weiterlesen...

29.04.2016

Medienmitteilung: JA zum Lehrplan 21

 

Die Handelskammer beider Basel präsentierte an ihrer Jahresmedienkonferenz die Resultate ihrer Frühjahrsumfrage zur Wirtschaftslage in der Region Basel. Sie forderte zudem, unterstützt durch Statements nationaler Dach- und Branchenverbände, die Einführung des Lehrplans 21. Damit engagiert sie sich auch gegen die beiden Baselbieter Bildungsinitiativen zur Kompetenzänderung bei der Einführung des Lehrplans 21 und zum Verzicht auf Sammelfächer. Weiterlesen...

25.04.2016

Ja zu unserer Universität

 

Am 5. Juni 2016 entscheidet das Baselbieter Stimmvolk über die Umsetzung der Pensionskassengesetz-Reform beim Vorsorgewerk der Universität Basel. Das Komitee «JA zu unserer Universität» setzt sich ein für die Reform und eine lösungsorientierte Partnerschaft zwischen Basel-Stadt und Basel-Landschaft. Weiterlesen...

19.04.2016

NEIN zu den Änderungen im Bildungsgesetz

 

Die beiden Änderungen des Bildungsgesetzes «Einführung Lehrplan 21» und «Verzicht auf kostentreibende Sammelfächer» sind unsinnig und führen zu einem Chaos im Bildungswesen. Die Schulen brauchen Planungssicherheit und Flexibilität. Weiterlesen...

12.04.2016

Beiträge an überbetriebliche Kurse nicht kürzen

 

Betrifft: Änderung des Kantonalen Gesetzes über die Berufsbildung (Berufsbildungsgesetz) betreffend zusätzlichen Kantonsbeitrag II an die überbetrieblichen Kurse (üK) Weiterlesen...

12.04.2016

BFI-Botschaft 2017-2020

 

Betrifft: Botschaft zur Förderung von Bildung, Forschung und Innovation in den Jahren
2017-2020 (BFI-Botschaft) vom 24. Februar 2016, Geschäftnr. 16.025 Weiterlesen...

11.04.2016

Schulische Leistungen – aussagekräftig dokumentiert

 

Für die Auswahl von Lernenden sind Lehrbetriebe auf aussagekräftige und zuverlässige Informationen zu den Schulleistungen angewiesen. Die Leistungstests «Checks», die zurzeit an den Volksschulen der Kantone Aargau, Solothurn, Basel-Landschaft und Basel-Stadt obligatorisch eingeführt werden, leisten dazu einen wichtigen Beitrag. Die Lehrbetriebe werden in den Bewerbungsunterlagen für Lehrstellen künftig vermehrt diese Leistungstests aus den Volksschulen vorfinden. Weiterlesen...

09.03.2016

Wird das Baselbiet zur Bildungsinsel?

 

Die Bildungsharmonisierung zwischen den beiden Basel droht bei der nächsten Abstimmung im Kanton Basel-Landschaft an der Urne zu scheitern. Die beiden im Landrat lancierten Bildungsinitiativen zur Kompetenzänderung bei der Einführung des Lehrplans 21 und zum Verzicht auf Sammelfächer sind entsprechend abzulehnen. Weiterlesen...

19.02.2016

Wie viele Schülerinnen und Schüler wählen freiwillig MINT und ein Sprachfach?

 

Die Befürworter der Initiative «für eine freie Wahl aller Wahlpflichtfächer an der Sekundarschule» befürchten, dass bei einer Annahme der Initiative leistungsstarke Schülerinnen und Schüler sowohl das MINT-Fach und ein Sprachfach wählen können. Die Realität wird aber eher so aussehen, dass Schülerinnen und Schüler, die freiwillig MINT und Lingua wählen, die Ausnahme sind. Deborah Strub, Bereichsleiterin Life Sciences, Bildung und Forschung bei der Handelskammer beider Basel, erinnert sich an ihre eigene Schulzeit. Weiterlesen...

27.01.2016

Keine Chance verpassen bei der Wahl der Wahlpflichtfächer

 

NEIN zur Initiative «Freie Wahl aller Wahlpflichtfächer in der Sekundarschule». Eine breite Schulbildung in frühen Jahren sichert eine freie Berufswahl später – dann, wenn es darauf ankommt. Unsere Schülerinnen und Schüler brauchen eine solide Basis, um gut vorbereitet ins Gymnasium oder ins Berufsleben zu starten. Weiterlesen...

27.01.2016

Netzwerkanlass zeigt Vielfalt der Kommissionsarbeit auf

 

Gestern hat die Handelskammer zum ersten Netzwerkanlass der Kommissionen eingeladen. Die Kommissionspräsidenten bzw. Bereichsleiter haben die rund 70 anwesenden Kommissionsmitglieder über die aktuellen standortpolitischen Arbeiten informiert und zeigten dabei Synergien zwischen den verschiedenen Bereichen auf. Weiterlesen...

15.01.2016

Freie Wahl ist für einmal die falsche Wahl

 

Am 28. Februar 2016 wird im Kanton Basel-Stadt über die Initiative «für eine freie Wahl aller Wahlpflichtfächer in der Sekundarschule» abgestimmt. Die Initiative zielt in die falsche Richtung. Im Hinblick auf den bestehenden Fachkräftemangel in der Schweiz ist die Initiative deshalb abzulehnen. Weiterlesen...

11.01.2016

Ingenieur-Nachwuchs Schweiz: Rekordjahr 2014

 

Die Studie «Ingenieur-Nachwuchs Schweiz», die alle zwei Jahre erscheint, zeigt die Entwicklung des Ingenieur-Nachwuchses an universitären Hochschulen und Fachhochschulen auf. Was auffällt: 2014 strömten so viele Absolventinnen und Absolventen auf den Schweizer Arbeitsmarkt wie noch nie. Der positive Trend ebbt jedoch bereits wieder ab. Weiterlesen...

23.12.2015

Studierende der Betriebsökonomie prüfen Ihr Unternehmen

 

Die Hochschule für Wirtschaft der Fachhochschule Nordwestschweiz bietet einen besonderen Service an. Unternehmen und Organisationen der Region, welche eine neue Geschäftsidee oder Fragestellungen aus dem Betrieb eingehend prüfen lassen wollen, können sich Unterstützung bei den Studierenden des Studiengangs Betriebsökonomie holen. Weiterlesen...

17.12.2015

Ein weiteres, hoffnungsvolles Signal für eine starke Partnerschaft

 

Der Landrat hat am 17. Dezember einer gemeinsamen Trägerschaft des Swiss Tropical and Public Health Institute (Swiss TPH) durch Baselland und Basel-Stadt einstimmig zugestimmt. Die Handelskammer beider Basel freut sich, dass der Landrat damit zum letzten der drei vertraglichen Bedingungen der 80-Millionen-Franken-Partnerschaftsvereinbarung der beiden Basel derart deutlich Ja gesagt hat. Weiterlesen...

02.12.2015

Triagestelle der schulischen Brückenangebote

 

Betrifft: Motion von Jürg Wiedemann – Triagestelle der schulischen Brückenangebote (2015-397) Weiterlesen...

01.12.2015

Vertiefte Partnerschaft zwischen Basel-Stadt und Basel-Landschaft

 

Umsetzung der Pensionskassen-Reform der Universität Basel; Sicherung der Umsetzung der Strategie der Universität; Zusatzfinanzierung 2017-2021 (Geschäftsnr. 2015/236) und Ausweitung der Kooperation ETH Zürich und Universität Basel; Impulsinvestition (Geschäftsnr. 2015/307) Weiterlesen...

27.11.2015

Mit einer Banklehre stehen viele Türen offen

 

Die vierte Ausgabe der Veranstaltung „Schule at Wirtschaft“ ging am neu renovierten Hauptsitz der UBS in Basel über die Bühne. Dabei zeigten die Handelskammer und die Basler Bankenvereinigung gemeinsam auf, dass der Banken- und Finanzsektor Jugendlichen mit einem entsprechenden Abschluss vielfältige Karrieremöglichkeiten eröffnet. Weiterlesen...

24.11.2015

Nein zur Initiative "Wahlpflichtfächer in der Sekundarschule"

 

Die Stimmbürger des Kantons Basel-Stadt werden am 28. Februar 2016 über die Volksinitiative „für eine freie Wahl aller Wahlpflichtfächer in der Sekundarschule“ befinden. Die Handelskammer beider Basel lehnt diese Initiative entschieden ab. Weiterlesen...

04.11.2015

Gestärkte Partnerschaft zwischen Basel-Stadt und Basel-Landschaft

 

Bikantonale Institutionen wie die Universität Basel sind für unsere Region von grosser volkswirtschaftlicher Bedeutung. Die Handelskammer beider Basel begrüsst, dass die Regierungen Führungsverantwortung übernommen haben und damit die Partnerschaft zwischen Basel-Stadt und Basel-Landschaft stärken. Aus diesem Grund fordert die Wirtschaft die Kantonsparlamente auf, den Vorschlägen ihrer Regierungen zu folgen. Weiterlesen...

16.10.2015

Wahlpflichtfächer in der Sekundarschule

 

Betrifft die kantonale Initiative „für eine freie Wahl aller Wahlpflichtfächer in der Sekundarschule“ (Geschäftsnr. 15.0783.01). Weiterlesen...

15.10.2015

Europas beste Chemie-Laborantin kommt aus der Schweiz

 

Grosser Erfolg für die Schweizer Berufsbildung: Beim „Grand Prix Chimique 2015“, einem europaweiten Laborantenwettbewerb, erreichten zwei Schweizer Chemie-Laboranten die obersten Podestplätze. Die Preisverleihung wurde durch das Handelskammer-Mitglied aprentas, dem Ausbildungsverbund für Grund- und Weiterbildung naturwissenschaftlicher, technischer und kaufmännischer Berufe, in Basel veranstaltet. Weiterlesen...

01.09.2015

Einführung Lehrplan 21

Betrifft: Bericht zur parlamentarischen Initiative 2014/055 von Jürg Wiedemann: Einführung Lehrplan 21 Weiterlesen...

01.09.2015

Sammelfächer

Betrifft: Bericht zur parlamentarischen Initiative 2014/161von Jürg Wiedemann: Verzicht auf kostentreibende Sammelfächer Weiterlesen...

14.07.2015

Zugang zu Wissen, Technologie und Infrastrukturen sichern

 

Die Wirtschaft ist durch den starken Franken noch immer gefordert. Um den Schweizer Unternehmen den Zugang zu Wissen, Technologie und Infrastruktur weiterhin zu gewährleisten, hat der ETH-Bereich mit den beiden Eidgenössischen Technischen Hochschulen Zürich und Lausanne sowie den vier Forschungsanstalten PSI, WSL, Empa und Eawag verschiedenen Sofortmassnahmen ergriffen. Weiterlesen...

18.06.2015

Die Welt der Forschung hautnah erleben

 

Die Ausbildungskommission der Handelskammer beider Basel war im neuen Learning Center und Schullabor der F. Hoffmann-La Roche AG in Kaiseraugst zu Besuch. Weiterlesen...

05.05.2015

Wirtschaft und Kanton setzen auf die duale Berufsbildung

 

Im Rahmen der Wirtschaftsförderung des Kantons Basel-Landschaft wurde das Teilprojekt Bildung, Forschung und Innovation initialisiert, um den Bedarf an Fachkräften in der Region zu ermitteln. Zu diesem Zweck wurde eine Unternehmensbefragung im Wirtschaftsraum Basel durchgeführt. Die Stärkung der dualen Berufsbildung (Ausbildung in Betrieb und Berufsschule/Lehre) sowie eine engere Koordination mit den Bildungsinstitutionen waren zentrale Anliegen der befragten Unternehmen. Die qualitative und quantitative Befragung wurde zusammen mit der Handelskamer beider Basel durchgeführt. Weiterlesen...

18.03.2015

Die Lehre – der erste Baustein zur erfolgreichen Karriere

 

Für die dritte Ausgabe der Veranstaltung „Schule at Wirtschaft“ der Handelskammer beider Basel öffnete die Stamm Bau AG in Arlesheim Mitte März ihre Tore. Direkt in den Werkstätten und Büros konnten sich interessierte Lehrpersonen und Schulleiter über das breite Ausbildungsangebot des traditionsreichen Bauunternehmens informieren. Weiterlesen...

16.03.2015

Lehrplan 21: Bildungsrat ist richtiges Entscheidungsgremium

 

Die Handelskammer beider Basel lehnt die Landratsvorlage über die Änderung des Bildungsgesetzes ab. Der Bildungsrat hat im November bereits über die Einführung des Lehrplan 21 entschieden. Berücksichtigt wurden beim Zeitpunkt der Einführung die Planungssicherheit von Schulen und Familien, sowie die bikantonalen Harmonisierungsbestrebungen mit dem Stadtkanton. Dieser Entscheid ist nun zu respektieren und umzusetzen. Weiterlesen...

02.03.2015

„Die Wirtschaft ist auf Personen mit Überblick angewiesen“

 

Der Basler Autor Luc Saner beschreibt gemeinsam mit namhaften Wissenschaftlern in seinem Buch „Studium generale – Auf dem Weg zu einem allgemeinen Teil der Wissenschaften“ eine neue, interdisziplinäre Studiumsstruktur, in der grundlegende Fragen gestellt werden: Woher kommen wir, wer sind wir und wohin sollen wir gehen? Ein allgemeiner Teil der Wissenschaften soll diese Fragen in je einem Semester vor und nach dem heute gängigen Fachstudium beantworten. Weiterlesen...

09.01.2015

Studierende nehmen Ihren Betrieb unter die Lupe!

 

Die Hochschule für Wirtschaft der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) bietet einen besonderen Service an: Unternehmen und Organisationen der Region, die eine neue Geschäftsidee oder Fragestellungen aus dem Betrieb prüfen lassen wollen, können sich Unterstützung bei den Studierenden der Betriebsökonomie holen. Weiterlesen...

02.12.2014

Studierende als Berater - warum nicht?

 

14 Studierendenteams der Hochschule für Wirtschaft FHNW präsentierten im Rahmen des Projektforums am 28. November 2014 die Zwischenergebnisse ihrer Projektarbeiten. Eine Jury bewertete die Arbeiten und zeichnete vier besonders aus. Weiterlesen...

02.12.2014

Mit der Berufslehre oder Berufsmatur ins Leben

 

Für die Handelskammer beider Basel trägt die duale Berufsbildung entscheidend zum Erfolg der Schweizer Wirtschaft bei. Die Berufslehre wie auch die Berufsmatur ermöglichen den Lernenden einen optimalen Karrierestart. Weiterlesen...

01.12.2014

Der Schulharmonisierung einen Schritt näher gekommen

 

Basel-Stadt führt als einer der ersten Kantone den Lehrplan 21 ein und macht so einen wichtigen Schritt auf dem Weg in Richtung Schulharmonisierung. Mit dem Lehrplan 21 erhalten die Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft nach 181 Jahren wieder ein identisches Schulsystem. Weiterlesen...

13.11.2014

Absolventenmesse Basel: Von der Hochschule ins Arbeitsleben

 

Am 13. November öffnete die Absolventenmesse Basel zum ersten Mal ihre Türen und lud Studierende von Fachhochschulen und Universitäten dazu ein, mit künftigen Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen. Weiterlesen...

03.11.2014

Jugendparlamentskonferenz zu Besuch in der Region Basel

 

Die nationale Jugendparlamentskonferenz ist neben der eidgenössischen Jugendsession die zweitgrösste jugendpolitische Veranstaltung der Schweiz. Dieses Jahr fand sie auf Initiative des Jugendrats Baselland in der Region Basel statt. Weiterlesen...

20.10.2014

Schlussbericht tunBasel 2014

 

Der Schlussbericht zur dritten Auflage der tunBasel, Erlebnisschau zur Nachwuchsförderung in Naturwissenschaften und Technik an der Muba 2014. Weiterlesen...

16.10.2014

Ein Harmos-Ausstieg wäre das falsche Signal

 

Die Handelskammer beider Basel setzt sich dafür ein, dass Baselland im HarmoS-Konkordat bleibt. Sie lehnt die vom Komitee „Starke Schule Baselland“ eingereichte Volksinitiative, die einen Austritt fordert, entschieden ab. Für die Wirtschaft ist ein über die Kantonsgrenzen hinaus transparentes und einheitliches Bildungssystem notwendig, damit die Mobilität der erwerbstätigen Bevölkerung mit Familie vereinfacht wird. Weiterlesen...

15.10.2014

Änderung des Schulgesetzes

 

Die Handelskammer beider Basel bittet den Grossen Rat betr. Änderung des Schulgesetzes vom 4. April 1929 dem § 131 Abs. 1 lit. j in der Fassung des Regierungsratschlags zuzustimmen, oder im Kommissionsvorschlag die Privatschulen den staatlichen Schulen mit nachfolgendem Wortlaut gleich zu stellen. Weiterlesen...

15.10.2014

Leistungsauftrag 2015-2017 an die Fachhochschule Nordwestschweiz (BS)

 

Die Handelskammer beider Basel bittet den Grossen Rat, dem Antrag der Bildungs- und Kulturkommission (BKK) zu folgen und den Ratschlag betreffend „Leistungsauftrag an die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) für die Jahre 2015-2017“ und damit den Globalbeitrag von rund 132 Mio. Franken zu beschliessen. Weiterlesen...

15.10.2014

Leistungsauftrag 2015-2017 an die Fachhochschule Nordwestschweiz (BL)

 

Die Handelskammer beider Basel bittet den Landrat, dem Antrag der Bildungs- Kultur- und Kulturkommission zu folgen und den Ratschlag betreffend „Leistungsauftrag an die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) für die Jahre 2015-2017“ und damit den Globalbeitrag von rund 193 Mio. Franken anlässlich der Landratssitzung vom 13. November 2014 zu beschliessen. Weiterlesen...

06.10.2014

Ja zum harmonisierten Schulsystem

 

Die Umsetzung von HarmoS verläuft alles andere als harmonisch. Zumindest darüber sind sich alle beteiligten Akteure einig. Damit ist der Konsens auch schon erschöpft, und bevor HarmoS die Chance erhält, sich zu etablieren, werden Ängste geschürt und der Ausstieg gefordert. Weiterlesen...

02.10.2014

Bildungspolitisches Grundsatzpapier

 

Bildung ist für die regionale Wirtschaft ein wesentlicher Standortfaktor. Die Handelskammer beider Basel hat aus Sicht der Wirtschaft ihre Erwartungen an das Bildungssystem in einem Grundsatzpapier zusammengefasst und die entsprechenden bildungspolitischen Handlungsfelder aufgeführt. Ihre daraus resultierenden Positionen will die Kammer gezielt in die Bildungspolitik einfliessen lassen Weiterlesen...

07.08.2014

Bildungsfragen auf den Tisch gebracht

 

Der Industrie und Wirtschaft fehlt es an qualifizierten Fachkräften. Mitglieder der Handelskammer beider Basel diskutierten im Rahmen des Teilprojekts Bildung, Forschung und Innovation der Wirtschaftsoffensive Baselland den Status quo sowie mögliche Lösungsansätze. Weiterlesen...

07.07.2014

Innovationstreiberin für Wirtschaft und Gesellschaft

 

Per 1. Januar 2015 wird der Leistungsauftrag der Trägerkantone an die Fachhochschule Nordwestschweiz erneuert. Wie diese ihre Rolle zwischen Wirtschaft und Gesellschaft sieht und die gesetzten Ziele erreichen will, erklärt Ursula Renold, Präsidentin des Fachhochschulrats. Weiterlesen...

25.06.2014

Karriereförderung an Hochschulen

 

Der Bundesrat will die Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses verbessern. Weiterlesen...

23.06.2014

Auf dem richtigen Weg – Bildungsharmonisierung BL

 

Kurzreferat von Dr. Franz Saladin im Rahmen der Medienkonferenz zur Bildungsharmonisierung Kanton Basel-Landschaft. Weiterlesen...

18.02.2014

Mehr Frauen studieren Informatik

 

Die Hochschule für Technik FHNW in Brugg-Windisch verzeichnet immer mehr Studierende im Studiengang Informatik - darunter immer öfter Frauen. Weiterlesen...

17.02.2014

tunBasel – heute entdecken, morgen experimentieren und entwickeln

 

Kindern und Jugendlichen wird spielerisch bewusst gemacht, wie spannend Tätigkeiten in den Bereichen Technik und Naturwissenschaften sind. Mit dem Erlebnislabor und der Erlebniswerkstatt tunBasel an der muba will die Handelskammer gemeinsam mit ihren regionalen Partnern einen Beitrag zur Nachwuchsförderung von Fachkräften in diesen Bereichen leisten. Weiterlesen...

17.02.2014

Erste konkrete Reaktionen der EU

 

Bereits eine Woche nach der Annahme der Volksinitiative „Gegen Masseneinwanderung“ zieht die Europäische Union erste Konsequenzen und verlängert die Programme „Erasmus+“ und „Horizon 2020“ nicht. Die Verhandlungen über das gemeinsame Stromabkommen wurden seitens der EU zudem sistiert. Weiterlesen...

11.02.2014

Auf internationalem Parkett

 

Das Europainstitut der Universität Basel erweitert seinen Forschungsschwerpunkt und positioniert sich künftig global.
Weiterlesen...

06.02.2014

Lassen Sie Studierende mitdenken

 

Haben Sie eine Geschäftsidee oder eine offene Fragestellung in Ihrer Unternehmung oder Organisation? Studierende der Hochschule für Wirtschaft FHNW erarbeiten im letzten Semester ihrer Ausbildung im Rahmen ihrer Bachelor Thesis (Abschlussarbeit) konkrete Lösungen für Unternehmen und Organisationen der Region. Nutzen auch Sie die Möglichkeit, eine geeignete und interessante Themenstellung einzureichen. Weiterlesen...

22.12.2013

Ja zum Lehrplan 21

 

Die Handelskammer beider Basel stimmt dem Lehrplan 21 grundsätzlich zu, macht aber auf einige, ihr wichtige Punkte aufmerksam. Weiterlesen...

19.12.2013

Fragebogen zur Konsultation Lehrplan 21

Die Handelskammer beider Basel unterstützt die tragenden Elemente des Lehrplans 21. Weiterlesen...

12.12.2013

Schule und Wirtschaft

Bildung, Forschung und Innovation sind in einem rohstoffarmen Land wie der Schweiz die entscheidenden Quellen für wirtschaftliches Wachstum und damit für Beschäftigung. Die Schweizer Wirtschaft ist zur Erhaltung ihrer Innovationskraft und ihrer Wettbewerbsfähigkeit auf ein leistungsfähiges Bildungssystem mit hoher Bildungsqualität auf allen Bildungsstufen angewiesen. Weiterlesen...

12.12.2013

Leistungsauftrag Universität

Kanton Basel-Landschaft nimmt seine Verantwortung als Universitätskanton wahr. Weiterlesen...

11.12.2013

Laufbahnbeispiele authentisch vermittelt

 

Anfang November lud die Handelskammer beider Basel interessierte Lehrpersonen zum zweiten Anlass «Schule at Wirtschaft» ein. Dieses Jahr standen verschiedene Laufbahnbeispiele bei Coop im Fokus. Weiterlesen...

18.03.2013

Öffentliches Beschaffungswesen. Ausbildung von Lehrlingen als Kriterium.

Die Handelskammer beider Basel lehnt es ab, die Ausbildung von Lernenden in der beruflichen Grundbildung in den Katalog der Zuschlagskriterien von Art. 21 Abs. 1 des Bundesgesetzes über das öffentliche Beschaffungswesen aufzunehmen. Weiterlesen...

14.03.2013

Projekt BerufsWegBereitung

Die Handelskammer beider Basel stimmt der definitiven Verankerung der bereits erfolgreich erprobten BerufsWegBereitung im Bildungsgesetz zu. Weiterlesen...

31.10.2012

Integrative Schulung an der Volksschule

Die Handelskammer stellt sich der Vorlage kritisch gegenüber. Sie schlägt verschiedene Verbesserungen vor. Weiterlesen...

30.10.2012

Schlussbericht tunBasel 2012

 

Der vollständige Schlussbericht der tunBasel 2012 zur Übersicht. Weiterlesen...

06.07.2012

Förderung von Bildung, Forschung und Innovation

Aus Sicht der Wirtschaft der Region Basel sind einige BFI-Bereiche von besonderer Relevanz. Die Handelskammer beider Basel vertritt zu den entsprechend budgetierten Investitionen ein klare Haltung. Weiterlesen...

29.06.2012

Rahmenlehrplan für die Berufsmaturität

Dem als Kompromiss unterbreiteten Konzept, wonach trotz neun Fachhochschulbereichen die Zahl der BM-Ausrichtungen auf fünf beschränkt wird, bei jeder Ausrichtung indessen im Schwerpunktbereich Unterrichtsfächer und ihre Inhalte nach den abgedeckten Profilen differenziert werden, kann die Handelskammer beider Basel nicht zustimmen. Weiterlesen...

12.04.2012

Bundesgesetz über die Weiterbildung

Für die Handelskammer beider Basel ergibt sich in der noch verbliebenen strukturierten Bildung ausserhalb der staatlich geregelten Bildung, wie im Gesetzesentwurf die Weiterbildung definiert wird, kein dringender gesetzgeberischer Handlungsbedarf. Weiterlesen...

10.04.2012

Motion Chappuis - Schulklassen erhalten

Für die Handelskammer beider Basel ist entscheidend, dass die beantragte Gesetzesbestimmung ausdrücklich die Auflösung bestehender Klassen zum Gegenstand hat. Weiterlesen...

10.04.2012

Senkung der Höchstzahlen für Klassen in BL

Die Handelskammer beider Basel sieht in der Frage der Klassengrössen keinen gesetzgeberischen Handlungsbedarf, weder zur Absenkung der Höchstzahlen noch der Richtzahlen und lehnt die Vorlage deshalb ab. Weiterlesen...

21.01.2012

Stundentafel Sekundarstufe BL

Die Handelskammer beider Basel äussert sich generell positiv zu den Vorschlägen und bringt nur punktuelle Verbesserungsvorschläge ein. Weiterlesen...

21.01.2012

Stundentafel Primarschule BL

Die Handelskammer beider Basel äussert sich generell positiv zu den Vorschlägen und bringt nur punktuelle Verbesserungsvorschläge ein. Weiterlesen...

Drucken Diese Seite drucken