Drucken

26. Juni 2014

Region Basel wird Innovationspark-Standort

Die Träger des Vereins Schweizer Innovationspark Region Nordwestschweiz (SIP NWCH) – die drei Kantone Basel-Landschaft, Basel-Stadt und Jura sowie die Handelskammer beider Basel – freuen sich, dass der VDK heute entschieden hat, den SIP NWCH mit Hauptstandort in Allschwil (BL) als Netzwerkstandort im Konzept des nationalen Innovationsparks aufzunehmen. Die Träger werden nun gemeinsam mit ihren Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft die nötigen Schritte zum Aufbau des SIP NWCH in Angriff nehmen.

 

Das von den drei Kantonen Basel-Landschaft, Basel-Stadt und Jura gemeinsam mit der Handelskammer beider Basel ausgearbeitete Bewerbungsdossier für einen Netzwerkstandort des nationalen Innovationsparks hat in Bern reüssiert. Die Konferenz kantonaler Volkswirtschaftsdirektoren (VDK) verabschiedete an ihrer heutigen Plenarversammlung das Aufbaukonzept für den nationalen Innovationspark. Darin empfiehlt die VDK dem Bund unter anderem den Schweizer Innovationspark Region Nordwestschweiz als Netzwerkstandort.

 

Der Verein SIP NWCH freut sich über den positiven Entscheid der VDK. Gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft wird er nun die nötigen Schritte zum Aufbau des Innovationsparks mit dem Themenfokus „Biomedical Engineering, Sciences, and Technologies (BEST)“ in Angriff nehmen. Idealerweise bezieht der SIP NWCH Anfang 2015 den Initialstandort und Mitte 2018 den definitiven Standort auf dem Bachgrabenareal in Allschwil.

 

Auf Bundesebene erarbeitet das zuständige Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF), basierend auf dem Aufbaukonzept der VDK, eine Sonderbotschaft zur Errichtung des nationalen Innovationsparks, welche im Herbst 2014 vom Bundesrat an die eidgenössischen Räte überwiesen werden soll. Die drei Trägerkantone erwarten vom Bund eine Unterstützung im Rahmen des Bundesgesetzes über die Förderung der Forschung und Innovation (FIFG) sowie die Gleichbehandlung der Standorte des nationalen Innovationsparks.

 

Downloads

Medienmitteilung

Schweizer Innovationspark Nordwestschweiz

Parc d'Innovation Suisse région Suisse du Nord-Ouest

Dr. Franz A. Saladin
Direktor
f.saladin@hkbb.ch
T +41 61 270 60 70
Deborah Strub
Bereichsleiterin Life Sciences
d.strub@hkbb.ch
T +41 61 270 60 76

Artikel teilen

per E-Mail weiterleiten

Kommentare



Hinweis: Ihr Kommentar wird nach Erhalt geprüft. Die Handelskammer entscheidet über die Freigabe.



Das könnte Sie auch interessieren