Abstimmung

09.09.2017

Am 24. September 2017: Überzeugendes JA zum Margarethenstich

 

Am 24. September stimmt das Baselbieter Stimmvolk über den Margarethenstich ab - eine neue Tramverbindung, die eine schnellere und direktere Verbindung zum Bahnhof SBB schafft und damit einen Mehrwert für die Region bietet. Die Handelskammer sagt klar JA dazu. Weiterlesen...

14.08.2017

Abstimmungsempfehlungen für den 24. September 2017

 

Die Handelskammer beider Basel empfiehlt Ihnen zu den Abstimmungen vom 24. September 2017 folgende Parolen. Weiterlesen...

04.04.2017

Parolen zu den Abstimmungen vom 21. Mai 2017

 

Die Handelskammer beider Basel empfiehlt Ihnen zu den Abstimmungen vom 21. Mai 2017 folgende Parolen. Weiterlesen...

12.02.2017

Stimmvolk weist Steuerreform zurück

 

Das Schweizer Stimmvolk hat die Steuerreform heute zurückgewiesen. Das überparteiliche Komitee beider Basel «Steuerreform JA» fordert, dass nun so rasch als möglich eine neue Vorlage ausgearbeitet und damit die Unsicherheit für die Unternehmen verringert wird. Der Ball liegt wieder beim National- und Ständerat. Weiterlesen...

12.01.2017

«Ein Nein wäre fatal für die Schweiz»

 

Vor vollem Haus warb Bundesrat Ueli Maurer gestern am Anlass der Handelskammer beider Basel für ein Ja zur Steuerreform. Damit würden Bund, Kantone und Gemeinden finanziell besser fahren. Ein Nein wäre hingegen fatal für den Wirtschaftsstandort Schweiz. Weiterlesen...

03.01.2017

Abstimmungsempfehlungen für den 12. Februar 2017

 

Am 12. Februar 2017 stimmen wir über zwei für unsere Region wichtige eidgenössische Vorlagen ab: Stärken Sie gemeinsam mit der Handelskammer beider Basel den Wirtschaftsstandort Schweiz und die Region Basel und stimmen Sie verantwortungsbewusst und wirtschaftsfreundlich ab. Weiterlesen...

26.10.2016

Ausstiegsinitiative: Eine Gefahr für den Werkplatz Schweiz

 

Am 27. November stimmt das Schweizer Stimmvolk über die Atomausstiegsinitiative der Grünen ab. Diese fordert eine chaotische Sofortabschaltung. Bereits 2017 müssten drei von fünf Kernkraftwerken stillgelegt werden. Das hat fatale Folgen für hier ansässige Unternehmen: weniger Versorgungssicherheit und hohe Kosten. Beides kann sich die Schweiz nicht leisten. Deshalb NEIN zum sofortigen Atomausstieg. Weiterlesen...

26.09.2016

NEIN zur Atomausstiegsinitiative

 

Denn die Sofortabschaltung von drei der fünf Schweizer Kernkraftwerke bereits 2017 ist kein geordneter Ausstieg, sondern eine chaotische Sofortabschaltung. Eine solche Kurzschlusshandlung bringt Unsicherheit und Gefahren in die Schweizer Stromversorgung. Weiterlesen...

07.09.2016

AHV sichern, nicht ruinieren

 

Die AHVplus-Initiative will zehn Prozent höhere Renten für alle. Können und sollen wir uns das leisten? Nein! Weiterlesen...

15.08.2016

«AHVplus»: Initiative sorgt für Milliardenloch

 

Am 25. September entscheiden die Stimmbürgerinnen und -bürger über die Volksinitiative «AHVplus». Der Schweizerische Gewerkschaftsbund fordert in seiner Vorlage zehn Prozent mehr AHV für alle. Was verlockend tönt, ist bei genauer Betrachtung völlig unverantwortlich. Deshalb: NEIN zu «AHVplus». Weiterlesen...

30.08.2016 18:00

Demografischer Wandel und «AHVplus» – Wie passt das zusammen?

 

Am 25. September stimmen die Schweizer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger über die Initiative «AHVplus» ab. Die Initianten fordern eine Erhöhung aller AHV-Renten um 10%. Grund, sich über die Altersvorsorge im Angesicht des demografischen Wandels ein Bild zu machen.
In der Schweiz rechnet man auch in den nächsten drei Jahrzehnten mit einer beschleunigten demografischen Alterung. Die Zunahme der Lebenserwartung ist in erster Linie eine positive Errungenschaft. Andererseits stellt sie uns vor grösste Herausforderungen – so auch hinsichtlich unseres Sozialsystems. Vertreter aus Wirtschaft und Politik diskutieren über die Chancen und Risiken dieser Initiative. Weiterlesen...

09.08.2016

Gefährliche Initiative: «AHVplus» setzt Erfolgsmodell aufs Spiel

 

Die einen können ihn kaum erwarten, andere fürchten sich davor – aber irgendwann erwartet er uns alle: Der Ruhestand. Jedes Jahr gehen zehntausende Schweizerinnen und Schweizer in Pension. Seit 1948 können sich die Menschen in der Schweiz darauf verlassen, dass sie im Ruhestand Monat für Monat ihre Rente erhalten. Zu verdanken haben wir dies dem wohl wichtigsten Sozialwerk unseres Landes: der AHV. Diese basiert darauf, dass die heutigen Erwerbstätigen mit ihren Beiträgen die Renten der Pensionierten bezahlen. Die Initiative «AHVplus» setzt diesen Generationenvertrag leichtfertig aufs Spiel. Weiterlesen...

05.06.2016

Angriff auf Lehrplan 21 erfolgreich abgewehrt

 

Mit grosser Freude nimmt die Handelskammer beider Basel zur Kenntnis, dass das Baselbieter Stimmvolk zum Lehrplan 21 steht. Dass die Sammelfächer an der Urne scheiterten, ist bedauerlich. Dagegen erfreulich ist die deutliche Zustimmung zur Sanierung der Pensionskasse der Universität Basel. Das Baselbieter Stimmvolk hat unterstrichen, dass es hinter der gemeinsamen Trägerschaft steht und als verlässlicher Partner wahrgenommen werden will. Weiterlesen...

27.05.2016

Sammelfächer im Telebasel Talk

 

Im Kanton Basel-Landschaft entscheidet das Stimmvolk am 5. Juni 2016 über die Änderung des Bildungsgesetzes «Verzicht auf kostentreibende Sammelfächer». Sehen Sie im Telebasel Talk vom 26. Mai das Gespräch von Dr. Franz Saladin, Direktor der Handelskammer beider Basel, und Landrat Jürg Wiedemann. Weiterlesen...

10.05.2016

Baselland darf sich nicht ins Bildungs-Abseits stellen

 

Am 5. Juni wird das Baselbieter Stimmvolk über einige wegweisende Vorlagen aus dem Bildungsbereich abstimmen. Die Handelskammer beider Basel setzt sich ein für den Lehrplan 21, für Sammelfächer und für eine starke Universität Basel. Weiterlesen...

25.04.2016

Ja zu unserer Universität

 

Am 5. Juni 2016 entscheidet das Baselbieter Stimmvolk über die Umsetzung der Pensionskassengesetz-Reform beim Vorsorgewerk der Universität Basel. Das Komitee «JA zu unserer Universität» setzt sich ein für die Reform und eine lösungsorientierte Partnerschaft zwischen Basel-Stadt und Basel-Landschaft. Weiterlesen...

19.04.2016

NEIN zu den Änderungen im Bildungsgesetz

 

Die beiden Änderungen des Bildungsgesetzes «Einführung Lehrplan 21» und «Verzicht auf kostentreibende Sammelfächer» sind unsinnig und führen zu einem Chaos im Bildungswesen. Die Schulen brauchen Planungssicherheit und Flexibilität. Weiterlesen...

19.04.2016

Parolen der Handelskammer beider Basel

 

Eidgenössische und kantonale Abstimmungen vom 5. Juni 2016 Weiterlesen...

09.03.2016

Wird das Baselbiet zur Bildungsinsel?

 

Die Bildungsharmonisierung zwischen den beiden Basel droht bei der nächsten Abstimmung im Kanton Basel-Landschaft an der Urne zu scheitern. Die beiden im Landrat lancierten Bildungsinitiativen zur Kompetenzänderung bei der Einführung des Lehrplans 21 und zum Verzicht auf Sammelfächer sind entsprechend abzulehnen. Weiterlesen...

28.02.2016

Handelskammer setzt sich weiter gegen Fachkräftemangel ein

 

Zu den kantonalen und eidgenössischen Abstimmungen von heute, 28. Februar 2016 Weiterlesen...

26.02.2016

Parolen zu den nationalen Volksabstimmungen vom 5. Juni und 25. September 2016

 

Die Handelskammer beider Basel fasste Parolen zu fünf eidgenössischen Abstimmungsvorlagen vom 5. Juni und 25. September 2016. Weiterlesen...

09.02.2016

Regio Basiliensis empfiehlt Durchsetzungsinitiative zur Ablehnung

 

Der Vorstand der Regio Basiliensis sieht in der Durchsetzungsinitiative eine zusätzliche Gefährdung der Personenfreizügigkeit mit der EU und des bilateralen Wegs und lehnt diese daher ab. Die Initiative widerspricht den Grundsätzen der Rechtsstaatlichkeit und ist ein gefährliches Signal für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Nordwestschweiz mit seinen 350'000 Ausländerinnen und Ausländern sowie 67'000 Grenzgängerinnen und Grenzgängern. Weiterlesen...

03.02.2016

Spekulationsstoppinitiative: Gut gemeint ist nicht gut gemacht

 

Am 28. Februar 2016 stimmen wir über diverse Vorlagen ab – auch über die Spekulationsstoppinitiative. Diese möchte Banken, Versicherungen, Pensionskassen und sonstigen institutionellen Anlegern verbieten, in Finanzinstrumente zu investieren, die auf Agrarrohstoffen basieren. Damit möchten die Initianten den Hunger bekämpfen. Die Handelskammer sagt NEIN zur Initiative. Weiterlesen...

12.01.2016

Parolen zu den Volksabstimmungen vom 28. Februar

 

Am 28. Februar ist der erste Abstimmungssonntag im 2016. Die Handelskammer hat zu zwei Vorlagen aus Basel-Stadt und zu drei eidgenössischen Vorlagen Parolen gefasst. Weiterlesen...

17.11.2015

Zu den Abstimmungen "VCS-Strasseninitiative" und "ELBA"

 

Die Handelskammer beider Basel nimmt mit grosser Erleichterung und Freude zur Kenntnis, dass das Basler Stimmvolk sowohl die VCS-Strasseninitiative als auch den Gegenvorschlag klar abgelehnt hat. Das erfreuliche Resultat wurde durch die gute Zusammenarbeit der Wirtschafts- und Verkehrsverbände erreicht. So hat insbesondere das Komitee für eine vernünftige Verkehrspolitik, an dem die Handelskammer federführend beteiligt war, massgeblichen Anteil an diesem Votum. Weiterlesen...

16.10.2015

Parolen zu den Abstimmungen vom 8. und 15. November

 

Die Handelskammer beider Basel fasst folgende Parolen zu den Abstimmungen vom 8. und 15. November 2015. Weiterlesen...

08.03.2015

Das Volk will keine neue Steuer!

 

Zu den eidgenössischen Abstimmungen von heute, 8. März 2015 Weiterlesen...

20.02.2015

Am 8. März: NEIN zur Energiesteuer!

 

Ein parteiübergreifendes Komitee aus beiden Basel setzt sich gegen die Initiative „Energie- statt Mehrwertsteuer“ ein, die am 8. März 2015 zur Abstimmung gelangt. Die Initiative verlangt, dass die Mehrwertsteuer durch eine Steuer auf nicht erneuerbare Energieträger wie Erdöl, Erdgas oder Kohle ersetzt wird. Durch die Abschaffung der Mehrwertsteuer gehen jedoch existenzielle Einnahmen des Bundes verloren. Dagegen will das breit aufgestellte Komitee vorgehen. Weiterlesen...

19.11.2014

Die Gold-Initiative gefährdet, was sie zu schützen vorgibt

 

Am 30. November entscheidet das Schweizer Stimmvolk unter anderem über die Gold-Initiative. Die Handelskammer beider Basel lehnt diese Volksinitiative entschieden ab. Im Rahmen einer Lunchveranstaltung zum Thema diskutierten der emeritierte Professor Silvio Borner und Nationalrat Luzi Stamm (SVP Kanton AG) mit Handelskammer-Mitgliedern. Weiterlesen...

24.10.2014

Parolen zu den Abstimmungen am 30. November 2014

 

Die Handelskammer beider Basel hat folgende Parolen zu den nationalen Abstimmungen vom 30. November 2014 gefasst. Weiterlesen...

04.06.2014

Regionale Medien im Abstimmungskampf

 

Das Abstimmungsresultat zur Masseneinwanderungsinitiative vom 9. Februar 2014 fiel knapp aus. Befürworter und Gegner hielten sich beinahe die Waage. Grund genug, die Akteure eines nationalen Wahlkampfs genauer zu betrachten. Das Forschungsinstitut Öffentlichkeit und Gesellschaft (fög) der Universität Zürich hat den medialen Abstimmungskampf in der Region Basel unter die Lupe genommen. Weiterlesen...

18.05.2014

Zu den Abstimmungen vom 18. Mai 2014

 

Ganz im Sinne der Handelskammer beider Basel: Nein zur Mindestlohninitiative und Nein zum Tram Erlenmatt Weiterlesen...

25.04.2014

Regionales Komitee gegen den Mindestlohn

 

Ein breit aufgestelltes Komitee beider Basel „Mindestlohn NEIN“ wehrt sich im Abstimmungskampf gegen die Einführung eines staatlich diktierten Mindestlohnes. Ein solcher brächte auch in der Region Basel nur Nachteile und gefährdet vor allem Arbeitsplätze für weniger gut ausgebildete Arbeitskräfte. Das Komitee wird sich deshalb für ein Nein an der Abstimmung vom 18. Mai einsetzen. Weiterlesen...

31.01.2014

Parolen zu den eidgenössischen und kantonalen Abstimmungen vom 9. Februar 2014

 

Der Vorstand der Handelskammer hat die Parolen zu den Abstimmungen vom 9. Februar 2014 gefasst. Weiterlesen...

10.01.2014

Abschottungsinitiative schadet der Region

 

In der Region Basel wird der ständige Austausch mit den europäischen Nachbarn intensiv gelebt. Das Komitee beider Basel „NEIN zur SVP-Abschottungsinitiative“ betonte deshalb an der Medienkonferenz vom 10. Januar, dass die Initiative nicht nur der Schweiz sondern insbesondere auch der Region Basel schadet. Weiterlesen...

07.01.2014

Neujahrsempfang

 

Rund 800 Mitglieder und Gäste aus Wirtschaft, Politik und Diplomatie nahmen am 6. Januar am traditionellen Neujahrsempfang der Handelskammer beider Basel teil, um gemeinsam auf ein erfolgreiches Jahr 2014 anzustossen. Aufgrund des Umbaus der UBS-Kundenhalle an der Aeschenvorstadt fand der Neujahrsempfang – einmalig – in der Premium Lounge im St. Jakob-Park statt. Weiterlesen...

20.12.2013

SVP-Masseneinwanderungsinitiative bringt Verunsicherung und keine Lösungen

 

Ein breit abgestütztes Komitee beider Basel setzt sich für ein NEIN SVP- Abschottungsinitiative ein, welche am 9. Februar 2014 vors Volk kommt. Die Initiative verlangt, dass für alle Bewilligungen des Ausländerrechts wieder Kontingenteeingeführt werden. Davon wären auch die ber 50‘000 Grenzgängerinnen und Grenzgänger in der Region Basel betroffen. Weiterlesen...

25.09.2013

1:12 Initiative schadet der Region Basel mehrfach

Ein breit abgestütztes Komitee beider Basel setzt sich für ein NEIN zur 1:12 Initiative der Jungsozialisten ein. Die Initiative verlangt, dass der höchste Lohn in einem Unternehmen nicht mehr als das Zwölffache des tiefsten Lohnes ausmacht. Die Initiative hat massive Auswirkungen auf die Region Basel. Insbesondere wären KMU, Grossunternehmen sowie die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler beider Basel betroffen. Weiterlesen...

23.01.2013

Parolen zu den Abstimmungen am 3. März 2013

Die Handelskammer beider Basel fasst folgende Parolen zu den Abstimmungen vom 3. März 2013. Weiterlesen...