Themendossiers

21.07.2017

Legislaturplan der Wirtschaft 2018-2021

 

Der Legislaturplan der Handelskammer beider Basel formuliert eine Auswahl an konkreten Forderungen an die Regierung des Kantons Basel-Stadt über die nächsten vier Jahre. Die Handelskammer will damit Input für den Legislaturplan der Regierung geben und die Grundlage für einen konstruktiven sowie bereichernden Austausch zwischen Wirtschaft und Politik schaffen. Weiterlesen...

02.06.2016

Energiegesetz: Keine neuen Steuern im Baselbiet

 

Die Handelskammer beider Basel veröffentlicht ein Themendossier zum neuen Energiegesetz Baselland. Darin untersucht sie die Erfolge des bisherigen Gebäudeprogramms und analysiert die neue Steuer sowie deren volkswirtschaftlichen Auswirkungen. Die Grundlagenstudie wurde von Prof. em. Silvio Borner, Markus Häring sowie Dominik Hauri verfasst. Weiterlesen...

03.11.2015

Wirtschaftsfreundliches Mobilitätsmanagement Basel

 

Jeden Tag pendeln Tausende Arbeitnehmer nach Basel. Der öffentliche Verkehr, aber auch die Strassen stossen dabei an ihre Kapazitätsgrenzen, und ein Ausbau ist kurz- und mittelfristig nicht absehbar. Mit dem „Wirtschaftsfreundlichen Mobilitätsmanagement Basel“ zeigen die Handelskammer beider Basel und die Rapp Trans AG in Abstimmung mit dem Bau- und Verkehrsdepartement auf, wie die Erreichbarkeit der Unternehmen optimiert werden kann und was diese selber dazu beitragen können.
Weiterlesen...

21.03.2014

USR III - Region Basel muss attraktiv bleiben

 

Für die Region steht viel auf dem Spiel. Die Handelskammer hat gemeinsam mit Vertretern ihrer Mitgliedfirmen aus beiden Basel in einem Themendossier zur „Unternehmenssteuerreform III“ festgehalten, wie die auf Bundesebene geplante Reform aus Sicht der hiesigen Wirtschaft umzusetzen ist. Weiterlesen...

30.06.2013

Konzeptstudie Schweizer Innovationspark in der Region Basel

 

Wirtschaft und Wissenschaft gestalten einen Schweizer Innovationspark in der Region Basel Weiterlesen...

08.11.2012

Dreispitz

 

Das Areal Dreispitz befindet sich zurzeit in der Transformation. Die Christoph Merian Stiftung (CMS) als Grundeigentümerin arbeitet mit Betroffenen, Verwaltung, Verbänden und der Öffentlichkeit zusammen, um diese Transformation breit abgestützt anzugehen. Weiterlesen...

27.09.2012

Wirtschaftsflächen Region Basel

 

Die Broschüre weist neben der Analyse der Wirtschaftsflächen eine Übersicht der untersuchten Arealstandorte auf. Weiterlesen...

11.09.2012

Strukturelles Defizit im Kanton Basel-Landschaft – Trotz Sparpaket weiterhin Handlungsbedarf

Für eine prosperierende Wirtschaftsentwicklung im Kanton Basel-Landschaft ist es wichtig, dass der defizitäre Staatshaushalt dauerhaft und ohne Steuererhöhungen saniert wird. Die Baselbieter Politik sollte in ihren Bemühungen, das strukturelle Defizit zu beseitigen, nicht ausschliesslich auf das Sparen fokussieren. Auch Massnahmen, die sich mittel- und langfristig positiv auf der Ertragsseite niederschlagen, gilt es zu entwickeln. Weiterlesen...

05.07.2012

Energiestrategie 2050 und deren Massnahmen

 

Eine zukunftsweisende Energie- und Stromversorgungspolitik ist zentral für die Prosperität der Wirtschaft und damit für die Gesellschaft. Mit dem im April 2012 von Bundesrätin Leuthard vorgestellten Massnahmenpaket soll der erste Schritt auf dem Weg in eine neue Stromversorgungszukunft getan werden. Die Handelskammer hat die Chancen und Risiken dieses Paketes analysiert und ihre daraus resultierenden Forderungen in einem aktuellen Positionspapier festgehalten Weiterlesen...

06.06.2012

Life-Sciences-Strategie zur Stärkung der klinischen Forschung

 

Zur Erhaltung und Stärkung des Life-Sciences-Standortes Basel hat die Handelskammer beider Basel in Zusammenarbeit mit den Kantonen Basel-Stadt und Basel-Landschaft eine gemeinsame Life-Sciences-Strategie erarbeitet, welche anlässlich einer gemeinsamen Regierungsratssitzung von den beiden Kantonsregierungen verabschiedet wurde und damit einen verbindlichen Charakter erhielt. Weiterlesen...

07.07.2011

Stromversorgungspolitik

 

Die zukünftige Stromversorgungspolitik hat unter der Voraussetzung zu erfolgen, dass Versorgungs- und Betriebssicherheit gewährleistet bleiben und ein konkurrenzfähiger Strompreis den Wirtschaftsstandort Schweiz stützt. Die heutige Kernenergietechnologie ist abzulösen und durch neue, nachhaltige Technologien zu ersetzen. Darunter sind sowohl erneuerbare Energien wie auch neue Kernenergietechnologien zu verstehen. Weiterlesen...

04.04.2011

Anwendbares Recht im Schweizer Sektor des Flughafens Basel-Mulhouse

 

Argumentarium und Forderungen aus Sicht der Unternehmen: Das Erfolgsmodell binationaler Flughafen Basel-Mulhouse als Motor für eine prosperierende Region ist ins Wanken geraten. Die 74 Unternehmen im Schweizer Sektor des EuroAirport mit über 5000 Beschäftigten haben keine Rechtssicherheit mehr. Die langjährige Praxis im Arbeits und Steuerrecht, nach dem im Schweizer Sektor auch schweizerisches Recht zur Anwendung kommt, wird in Frage gestellt. Weiterlesen...

20.11.2010

Logistikcluster Region Basel Phase 2 - Schlussbericht

 

Logistik ist heute nicht nur Wettbewerbs-, sondern auch Wirtschaftsfaktor und ein volkswirtschaftlich relevanter Standortvorteil. Dies hat die Analyse der Universität St. Gallen deutlich gezeigt. Grund genug, dass wir uns fundiert darüber Gedanken machen, wie wir die Logistikbranche in unserer Region weiterentwickeln können, ohne dabei die Bedürfnisse der Gesellschaft und der Umwelt aus den Augen zu verlieren. Die Cluster-Initiative der Handelskammer beider Basel bietet die Chance dazu, indem breit abgestützt ein zielgerichteter Dialog in Gang gebracht wird. Weiterlesen...

02.10.2010

Kapitalbesteuerung von juristischen Personen in BL zu hoch

Die Handelskammer zeigt in ihrem Positionspapier auf, dass Baselland im Vergleich mit den Nachbarkantonen sowohl bei der Kapitalsteuerbelastung von juristischen Personen als auch bei der Vermögensbesteuerung von natürlichen Personen eine hohe Belastung aufweist. Dabei spielen die Gemeindesteuern eine wesentliche Rolle. Die Regierung und Gemeinderäte sind aufgefordert, die Kapitalsteuerbelastung von juristischen Personen deutlich zu reduzieren. Weiterlesen...

01.03.2010

Nachhaltiges Flottenmanagement für Unternehmen

 

Der Diskurs über Themen der Nachhaltigkeit wird von einer zunehmenden Komplexität geprägt. So sind insbesondere kleine, aber auch mittlere Unternehmungen oftmals überfordert, sich mit allen Details der eigenen Fahrzeugflotte auseinanderzusetzen. Schwierig zu beantworten ist die Frage, welche Fahrzeugarten und Flottenzusammensetzung den eigenen Bedürfnissen am gerechtesten werden, aber auch Umweltaspekte berücksichtigen. Weiterlesen...

03.10.2007

e-Government und die Bedürfnisse der Unternehmen 2007

 

Mit dem Einsatz der Informations- und Kommunikationstechnologien wurden und werden in der Wirtschaft entscheidende Produktivitätsfortschritte erreicht. Analog kann mit e-Government die Leistungsfähigkeit der Verwaltung gesteigert und gleichzeitig der administrative Aufwand für die Wirtschaft wesentlich reduziert werden. e-Government leistet damit einen Beitrag zur Kundenfreundlichkeit und zur Produktivitätssteigerung der Schweizer Volkswirtschaft. Weiterlesen...

Drucken Diese Seite drucken