Drucken

11. Dezember 2013

Ressourcenwirtschaft

Die Kreislauf- oder Ressourcenwirtschaft gewinnt zunehmend an Relevanz für Unternehmen. Nicht nur die effiziente Nutzung der verfügbaren Ressourcen ist wichtig, sondern vielmehr auch die Wieder- und Weiterverwertung schon genutzter Ressourcen.

Ressourcenwirtschaft

Hinter dem Begriff der Ressourcenwirtschaft versteckt sich nicht nur ein nachhaltiger Umgang mit Ressourcen. Auch die Optimierung von Kreisläufen und die Schliessung von Lücken sind darunter zu verstehen. Neben den positiven Auswirkungen auf das Klima und auf die Wasserressourcen fördert eine effiziente Kreislaufwirtschaft vor allem die Schonung der Umwelt. Zudem existieren relevante Verbindungen in die Wirtschaft - gelebte Ressourceneffizienz trägt massgeblich zur Senkung von Unternehmenskosten bei und portiert nebenbei ein positives Image in die Gesellschaft.

Die Handelskammer beider Basel setzt sich für einen effizienten und sinnvollen Umgang mit unseren Ressourcen ein und sucht hierzu immer den Kontakt mit Behörden und Unternehmen. So bringt sie sich konstruktiv in die Erarbeitung des Abfallplans beider Basel ein und unterstützt eine weit gefächerte Auslegung des Umfangs eines solchen Plans.

Grüne Wirtschaft

Die Grünen Schweiz haben im September 2012 ihre Initiative «Für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft (Grüne Wirtschaft)» eingereicht. Hauptziel der Initiative ist die Reduktion des ökologischen Fussabdrucks der Schweiz von heute knapp 2,1 auf 1 (hochgerechnet auf die Welt). Dies mittels Steigerung der Ressourceneffizienz, der Schliessung von Stoffkreisläufen und der Schonung von Ressourcen. Der Bundesrat entschloss sich, dieser einen indirekten Gegenvorschlag in Form einer Revision des Umweltschutzgesetzes (USG) gegenüber zu stellen. Die entsprechende Vernehmlassung lief Ende September 2013 ab und die Handelskammer hat sich hierzu in ihrer Stellungnahme gäussert. Nun ist abzuwarten, was tatsächlich inder Parlamentsvorlage aufgenommen wird und wie die Räte darüber abstimmen werden.

Download

Stellungnahme Revision Umweltschutzgesetz (USG)

Omar Ateya
Bereichsleiter Raumplanung, Energie & Umwelt
o.ateya@hkbb.ch
T +41 61 270 60 83

Artikel teilen

per E-Mail weiterleiten

Abstimmung

Ich finde, das Thema Ressourcenwirtschaft muss intensiver verfolgt und auch vermarktet werden.




Ergebnisse zeigen

Kommentare



Hinweis: Ihr Kommentar wird nach Erhalt geprüft. Die Handelskammer entscheidet über die Freigabe.



Das könnte Sie auch interessieren