Drucken

18. Januar 2017

Sprechstunde zur Unternehmenssteuerreform III

Exklusive, kostenlose Dienstleistung für Firmenmitglieder der Handelskammer beider Basel.

 

Die Unternehmenssteuerreform III betrifft nicht nur multinationale Konzerne, sondern auch kleine und mittlere Unternehmen. Im Rahmen einer Sprechstunde möchten wir Ihnen aufzeigen, welche Auswirkungen diese Reform auf Ihr Unternehmen hat und welche Massnahmen Sie frühzeitig einleiten sollen.

 

Folgende Unternehmen bieten die Sprechstunden an: PwC, Ludwig + Partner AG, Deloitte und Schweizerische Treuhandgesellschaft.

 

Bitte reservieren Sie Ihre gewünschte Sprechstunde (60 Min.) hier.

 

Am Montag, 19. Dezember 2016, beraten Sie Matthias Schweighauser, Partner, Corporate Tax, Laurenz Schneider, Director, Corporate Tax und Florian von Felten, ‎Manager, Corporate Tax von PwC.

 

Am Dienstag, 20. Dezember 2016, geben Ihnen Daniel Dillier, Advokat, dipl. Steuerexperte, Dr. Hubertus Ludwig, Advokat, dipl. Steuerexperte, Dr. Beatrice Van der Haegen, Advokatin, dipl. Steuerexpertin und Thomas Ziegler, Advokat, dipl. Steuerexperte der Ludwig + Partner AG Auskunft.

 

Am Mittwoch, 21. Dezember 2016, berät Sie Rolf Andrist, Leiter Steuern der Schweizerische Treuhandgesellschaft AG.

 

Am Mittwoch, 18. Januar 2017, beantworten Raoul Stocker, Partner, Tax & Legal und Peter Brülisauer, Partner, Tax & Legal der Deloitte AG Ihre Fragen.

 

Die Sprechstunden finden bei der Handelskammer beider Basel, St. Jakobs-Strasse 25, Basel, Sitzungszimmer im Erdgeschoss, statt. Parkplätze stehen in begrenzter Zahl zur Verfügung. Bitte reservieren Sie diesen bei Bedarf über 061 270 60 75 oder per Email n.schwander@hkbb.ch. Bei Fragen steht Ihnen Nathalie Schwander ebenfalls zur Verfügung.

         

 

 

Raphael Vannoni
Bereichsleiter Finanzen und Steuern
r.vannoni@hkbb.ch
T +41 61 270 60 12

Artikel teilen

per E-Mail weiterleiten

Kommentare



Hinweis: Ihr Kommentar wird nach Erhalt geprüft. Die Handelskammer entscheidet über die Freigabe.



Das könnte Sie auch interessieren