Drucken

05. Juli 2016

Geben Sie der Wirtschaft ein Gesicht

Führungskräfte aus der Wirtschaft engagieren sich als Fachlehrpersonen in den Wirtschaftswochen der Handelskammer beider Basel. Die Fachlehrer-Teams schlagen eine Brücke zwischen der Welt der Wirtschaft und der Schule und teilen mit den Jugendlichen ihr berufliches Wissen und ihre Praxiserfahrung. Wäre das auch was für Sie?

 

 Wirtschaftswochen

 

Fachlehrer und Fachlehrerinnen stellen sich in der Regel alle ein bis zwei Jahre für einen einwöchigen Einsatz zur Verfügung. Je zwei Fachlehrpersonen leiten gemeinsam eine Wirtschaftswoche. Alle Gymnasien in der Region Basel nutzen diese Möglichkeit, ihren Schülerinnen und Schülern wirtschaftliche Zusammenhänge näherzubringen.

 

Die Jugendlichen teilen sich in Gruppen übernehmen ein solides, fiktives KMU. Mithilfe der von der Schmidheiny Stiftung entwickelten Unternehmenssimulation WIWAG leiten sie diese Firma über fünf Geschäftsjahre. Dabei lernen sie, wie man ein Unternehmen aufbaut, Produkte entwickelt, produziert und erfolgreich auf dem Markt verkauft. Die Fachlehrpersonen sind als Spielleiter tätig, coachen die Jugendlichen in ihren Rollen als Geschäftsleitungsmitglieder und besprechen die Geschäftsergebnisse. Dabei vermitteln sie Grundkenntnisse der Betriebswirtschaft und geben den Jugendlichen einen praktischen Einblick in ihren eigenen Geschäftsalltag.

 

Die Fachlehrpersonen schätzen den lebhaften Gedankenaustausch mit den Jugendlichen und die Gelegenheit, ihre eigene Arbeit einmal auch von einer anderen Perspektive zu betrachten. Als Leiter einer Wirtschaftswoche können Sie interessante Impulse für die Personalführung in ihrem eigenen Betrieb gewinnen. Fachlehrer und Fachlehrerinnen werden in Schulungen sorgfältig auf ihre spannende Aufgabe vorbereitet. Von Jeannine Onori, Bereichsleiterin Bildungsdienstleistungen, erfahren Sie, wie Sie sich für diese spannende Aufgabe bewerben können. Sie freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Weitere Informationen zu den Wirtschaftswochen.

 

Jeannine Onori
Bereichsleiterin Bildungsdienstleistungen
j.onori@hkbb.ch
T +41 61 270 60 21

Artikel teilen

per E-Mail weiterleiten

Kommentare



Hinweis: Ihr Kommentar wird nach Erhalt geprüft. Die Handelskammer entscheidet über die Freigabe.



Das könnte Sie auch interessieren