Drucken

18. Mai 2014

Zu den Abstimmungen vom 18. Mai 2014

Mindestlohninitiative

Mit dem heutigen NEIN spricht sich das Schweizer Stimmvolk nach der 1:12-Initiative erneut gegen ein staatliches Lohndiktat aus und gibt so einer vordergründig fair erscheinenden Lohninitiative definitiv keine Chance. Eine erfolgreiche Wirtschaft bedeutet auch Selbstbestimmung der Unternehmen, die es sich schlicht nicht leisten können, ständig neuen Regulierungen nachzueifern. Die Handelskammer beider Basel steht klar für einen angemessenen Lohn für jeden Einzelnen ein – weiterhin garantiert durch starke Sozialpartnerschaften.

 

Tram Erlenmatt

Die Basler Bevölkerung verwirft das Projekt Tram Erlenmatt  ganz im Sinne der Handelskammer beider Basel, da es zu teuer ist und nur wenigen Basler ÖV-Nutzern dient. Das Basler Tram- und Busnetz muss auch künftig so ausgestaltet werden, dass in Basel viele Passagiere davon profitieren – wie zum Beispiel von der Verlängerung der Tramlinie 8 nach Weil in Deutschland.

 

Download

Medienmitteilung.pdf

Martina Hilker
Bereichsleiterin Kommunikation
m.hilker@hkbb.ch
T +41 61 270 60 62

Artikel teilen

per E-Mail weiterleiten

Kommentare



Hinweis: Ihr Kommentar wird nach Erhalt geprüft. Die Handelskammer entscheidet über die Freigabe.



Das könnte Sie auch interessieren