Drucken

16. Dezember 2014

Dreispitz ist Schlüsselareal für die Wirtschaft

Die Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft, die Gemeinde Münchenstein und die Christoph Merian Stiftung legen die umfassende Nutzungsplanung des Dreispitzareals ad acta und konzentrieren sich bei der Planung und Entwicklung auf Teilgebiete. Die Handelskammer beider Basel begrüsst diesen Entscheid.

 

Für die Christoph Merian Stiftung, Grundbesitzerin des Dreispitzareals, ist die bisherige Nutzungsplanung wirtschaftlich nicht tragbar. Die vier Planungspartner verzichten deshalb auf eine zweite Planauflage und damit auf einen neuen Nutzungsplan.

 

Die Handelskammer beider Basel begleitet das Projekt seit Jahren eng und zeigt sich überrascht, aber erleichtert über den Strategiewechsel. Sie sieht in diesem Entscheid die Chance, das Dreispitzareal weiterhin als Schlüsselareal für die Wirtschaft zu erhalten. Die Fokussierung auf drei Teilgebiete erlaubt, die Transformation des Areals wirtschaftsfreundlich und unter Berücksichtigung der Interessen der ansässigen Unternehmen zu gestalten. Dank dieser Etappierung, die die Handelskammer bereits vor zwei Jahren vorgeschlagen hat, wird die Planung unkomplizierter. Es wird so möglich, Schritt für Schritt Erfahrungen für derartige Transformationsprozesse zu sammeln und die Planung des gesamten Areals zielgerichteter anzugehen.

 

Die Handelskammer beider Basel erwartet nun von den vier Planungspartnern, die Wirtschaft und damit die Unternehmen in den weiteren Planungsprozess eingebunden zu lassen, das Konfliktpotenzial zwischen Wohn- und Arbeitsraum zu minimieren und die Erschliessung des Areals für den motorisierten Individualverkehr sowie die öffentlichen Verkehrsmittel aufrechtzuerhalten und zu verbessern.

 

Download

MM 2014 12 16 Dreispitz

Martin Dätwyler
Direktor a.i.
m.daetwyler@hkbb.ch
T +41 61 270 60 81

Artikel teilen

per E-Mail weiterleiten

Das könnte Sie auch interessieren