Drucken

08. März 2015

Das Volk will keine neue Steuer!

Zu den eidgenössischen Abstimmungen von heute, 8. März 2015

 

Das Komitee beider Basel freut sich über die deutliche Ablehnung der Initiative „Energie- statt Mehrwertsteuer“. Das Stimmvolk hat unterstrichen, dass es kein gefährliches Experiment mit den Bundesfinanzen eingehen will. Das klare Nein zur Initiative darf als starkes Zeichen für die Wettbewerbsfähigkeit und den Werkplatz Schweiz gewertet werden. Das Resultat bestätigt das Vertrauen in den Nutzen der Mehrwertsteuer als sichere Einnahmequelle des Bundes. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger wollen eine stabile und unabhängige Schweizer Wirtschaft.

 

„Insbesondere für die Grenzregion Basel ist die Ablehnung der Initiative sehr erfreulich“, so Franz Saladin, Direktor der Handelskammer beider Basel. „Die Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative sowie der starke Franken stellen die Region bereits vor grosse Herausforderungen, auf die wir unsere ganzen Kräfte nun richten müssen.“

 

Download

 Medienmitteilung

Aurelia Vögeli
Wissenschaftliche Mitarbeiterin Standortpolitik
a.voegeli@hkbb.ch
T +41 61 270 60 80

Artikel teilen

per E-Mail weiterleiten

Das könnte Sie auch interessieren