Drucken

01. September 2016

Gesucht: Praktikumsplätze für WMS-Lernende!

Die Handelskammer beider Basel sorgt dafür, dass den jährlich rund 300 Lernenden der Wirtschaftsmittelschulen Basel-Stadt und Basel-Landschaft Praktikumsplätze bei Unternehmen in der Region zur Verfügung stehen. Auch für Sommer 2017 sucht sie Firmen, die den angehenden Kaufleuten das 12-monatige Praktikum anbieten.

Praktikumsplätze für WMS-Lernende gesucht!

 

Im Auftrag der Wirtschaftsmittelschulen Basel-Stadt und Basel-Landschaft sucht die Handelskammer Unternehmen, die Praktikumsplätze für die schulisch gut ausgebildeten WMS-Lernenden anbieten möchten. Sie unterstützt die Unternehmen aktiv in diesem Prozess; insbesondere, wenn diese bisher noch keine Lernende ausgebildet haben. Die Kammer steht in enger Zusammenarbeit mit den Praktikumsbetrieben und unterstützt sie bei der Gestaltung der Ausbildung.

 

Ein Plus für Unternehmen und Lernende

Unternehmen, die Praktikumplätze anbieten, profitieren von der fundierten, schulischen Ausbildung der WMS-Lernenden und ihrer schnellen Auffassungsgabe in der kaufmännischen Praxis. Werden im Betrieb schon Lernende im dualen System ausgebildet, können die unterschiedlichen Bildungswege Synergien ermöglichen: WMS-Lernende haben ihre schulische Abschlussprüfung auf Maturitätsniveau bereits vor dem Praktikumsstart absolviert. Dadurch sind sie optimale Ansprechpartner für KV-Lernende, die die Schule noch besuchen. Diese wiederum können den WMS-Lernenden den praktischen Einstieg in die Berufspraxis erleichtern und sie mit ihrem Praxiswissen und den Betriebskenntnissen begleiten.

 

Werden Sie Praktikumsanbieter!

Möchten auch Sie Ihr Ausbildungsportfolio erweitern oder einen ersten Schritt in der Berufsausbildung tun? Werden Sie Praktikumsanbieter – wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

 

Weitere Infos finden Sie auf www.praktikumplus.ch.

 

 

Jeannine Onori
Bereichsleiterin Bildungsdienstleistungen
j.onori@hkbb.ch
T +41 61 270 60 21

Artikel teilen

per E-Mail weiterleiten

Das könnte Sie auch interessieren