Wirtschaftswochen

Die von der Ernst Schmidheiny Stiftung entwickelten Wirtschaftswochen gelten als Musterbeispiel einer aktiven und erspriesslichen Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft. Bis heute haben über 75'000 schweizerische Maturandinnen und Maturanden während einer Seminarwoche die Zusammenhänge der freiheitlichen, sozialen Marktwirtschaft hautnah und praxisbezogen erlebt. 
Der Erfolg der Wirtschaftswoche basiert auf drei wesentlichen Elementen:

 

  1. Das speziell zu diesem Zweck entwickelte Unternehmensplanspiel WIWAG® basiert auf dem Prinzip des 'learning by doing'

  2. Der Einsatz von Führungskräften aus der Wirtschaft als Moderatoren garantiert einen optimalen Praxisbezug des zu vermittelnden Lehrstoffs.

  3. Die gewählte Methodik der Gruppen- und Teamarbeit vermittelt ein Lernerlebnis, das den Erfahrungen der Wirtschaft entspricht.

 

Die Handelskammer beider Basel organisiert jährlich rund 20 Wirtschaftswochen für die Gymnasien in Basel-Stadt und Baselland. Finanz-, Marketing- und Personalfachleute auch aus den Mitgliedsfirmen der Handelskammer führen die Schüler jeweils eine Woche durch vier turbulente Geschäftsjahre.


Ihre Kontaktperson zu den Wirtschaftswochen

 

Jeannine Onori

Bildungsdienstleistungen


j.onori@hkbb.ch

T +41 61 270 60 21 

 

Link zur Website

 WIWO_cmyk_32mm.jpg 

 


 

14.03.2016

Gelungene Wirtschaftswoche

 

In der Wirtschaftswoche vom 7. bis 11. März 2016 mussten Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Laufental-Thierstein Unternehmensstrategien entwickeln, sich mit den Aktivitäten der Konkurrenz und der Marktentwicklung auseinandersetzen, Marketingkonzepte umsetzen und eine Vielzahl von Entscheiden fällen. Weiterlesen...

20.03.2014

Eine Woche im Chefsessel

 

Ein Unternehmen zu führen ist eine Herausforderung. Gymnasialschüler lernen eine Woche lang an einem fiktiven Beispiel, was es heisst, ein Unternehmen erfolgreich zu leiten. Weiterlesen...

Drucken Diese Seite drucken