Drucken

01. Juni 2013

Gelangensbestätigung - Übergangsregelung bis 30. Juni 2013

Gemäss dem neuen Entwurf des Bundesministerium der Finanzen in Deutschland soll der Nachweis über das Gelangen einer Ware zu ihrem Bestimmungsort innerhalb der Europäischen Union nicht nur über die so genannte Gelangungsbestätigung, sondern auch mit anderen Dokumenten belegt werden können.

Zum Beispiel durch folgende Belege:

  • Versendungsbelege (vorab mit dem handelsrechtlichen Frachtbrief)

  • Zwei verschiedene Arten von Spediteurbescheinigungen

  • Tracking- und Tracing-Protokolle beim Transport durch Kurierdienstleister

  • Empfangsbescheinigungen eines Postdienstleisters bei Postsendungen


Die geplanten Änderungen sollen am 1. Juli 2013 in Kraft treten. Bis zu diesem Datum können die Unternehmen ihrer Nachweispflicht gemäss den Bestimmungen der neuen Verordnung oder gemäss altem Recht nachkommen.
 


Themen

Export

Artikel teilen

per E-Mail weiterleiten

Kommentare



Hinweis: Ihr Kommentar wird nach Erhalt geprüft. Die Handelskammer entscheidet über die Freigabe.



Das könnte Sie auch interessieren